Erweiterte Suche Erweiterte Suche
5364

Schlesien, Drei Brüder, Zweibrüder, 1653, Brzeg - SCHÖN UND RAR

NGC MS63
Top Pop nur einer MS63
add Ihre Notiz 
Erhaltungszustand: NGC MS63
Certificate: NGC 6633143-001 Top Pop nur einer MS63
Literatur: Grandowski 53.2D.02.01 (R7), Dutkowski L.179 (R6), Kopicki nie notuje, Friedberg 3199

Eine großartige numismatische Münze.

Eine sehr seltene Denomination aus der geschätzten Herrschaft der Drei Brüder in ausgezeichnetem Erhaltungszustand.

Es handelt sich nicht um einen einzelnen Dukaten, der nur in einigen hundert Stück bekannt ist. Es handelt sich um einen viel selteneren Doppeldukaten. Eine Stückelung, die nur in wenigen Jahrgängen während der gemeinsamen Herrschaft der Drei Brüder geprägt wurde. Um genau zu sein, in fünf Jahrgängen in den Jahren 1651-1662. Seine Seltenheit wird durch die Nachforschungen des Spezialisten Marcin Grandowski bestätigt, der bei seinen Recherchen für sein Werk über den Katalog der Münzprägung der Drei Brüder nur sieben Exemplare des Bicdukats von 1653 fand, von denen sich heute vier in der Sammlung des Museums befinden.

Außerdem handelt es sich um einen sehr seltenen Typ. Im Jahr 1653 gibt es zwei Vorderseitenstempel. Dieser, der nur in diesem einen Jahr vorkommt, mit einer Darstellung in Rüstung, und der bekanntere, der auch zwischen 1657 und 1659 verwendet wurde. Der vorliegende, seltenere Stempel wird von Marcin Grandowski auf einen kurzen Zeitraum nach Rudolfs Tod und vor der Teilung des Herzogtums datiert, worauf angeblich die Tatsache hinweist, dass nur Georg (Figur von links) einen Streitkolben hält. Nicht, wie es auf der nächsten Marke erscheint, alle drei.

Außergewöhnlicher Erhaltungszustand für eine große Goldmünze der Drei Brüder. Nur 2 weitere Stücke (aus späteren Jahrgängen, d.h. 1657 und 1658) sind derzeit auf dem Sammlermarkt in ähnlichem Erhaltungszustand bekannt, allerdings aus unterschiedlichen Jahren. Das 1657er Exemplar wurde bei einer Auktion in Japan (Auktionshaus Auction World, Auktion vom 25. Juli 2021) für rund 150.000 Gold verkauft, umgerechnet zum damaligen Wechselkurs. Die andere befindet sich derzeit in einer Privatsammlung.

Das Herzogtum Legnica-Brzesko-Wołów erhielt sein Münzprivileg erst 1648 mit dem Abschluss des Westfälischen Friedens zurück; die Münzprägung konnte jedoch erst nach 1650 aufgenommen werden, als sich die schwedischen Truppen aus Brzeg zurückzogen. Im darauffolgenden Jahr - 1651 - eröffnete Georg III. die Münzstätte in Brzeg und übertrug die gesamte noch vorhandene Ausrüstung der Münzstätte in Olawa. Neben Silbermünzen wurden auch Goldmünzen geprägt, die für den Wiederaufbau der zerstörten Länder und Städte benötigt wurden. Es handelte sich dabei um Dukaten und seltener um Zwei-Dukaten, die in der Münzstätte im ehemaligen Antoniuskloster geprägt wurden.

Eine große, auffällige Münze, für deren Prägung die Stempel des Vierteltalers verwendet wurden.

Gold, Durchmesser ~30 mm, Gewicht 6,88 g.


Vorderseite: drei Halbfiguren von Fürsten in mit Blumenvikien und Nieten verzierten Rüstungen, die sich gegenüberstehen und einen Streitkolben halten, im Rand eine Legende:
D:G.GEORGIVS-LVDOVICVS-ET-CHRISTIANVS-FRATRE:


Rückseite: Wappenschild mit drei Helmen und Labrys, umgeben von der Legende:
✼DVCES-SILISIÆ-LIGNIC(Zeichen des Münzmeisters Christian Pfahler) ENSES-ET-BREGENSES-1653

Auktion
Auktion 20 - Frühjahr '23
gavel
Date
23 Mai 2023 CEST/Warsaw
date_range
Ausrufungspreis
22 026 EUR
Erhaltungszustand
NGC MS63
Top Pop nur einer MS63
Endpreis
38 987 EUR
Mehrgebot
177%
Ansichten: 2360 | Favoriten: 62
Auktion

Marciniak

Auktion 20 - Frühjahr '23
Date
23 Mai 2023 CEST/Warsaw
Versteigerungsverlauf

Alle Lose werden versteigert

Auktionsgebühr
18.00%
Gebotsschritte
  1
  > 10
  100
  > 20
  500
  > 50
  1 000
  > 100
  3 000
  > 200
  6 000
  > 500
  20 000
  > 1 000
  50 000
  > 2 000
  100 000
  > 5 000
  200 000
  > 10 000
 
Geschäftsbedingungen
Auktionsinfo
FAQ
Über den Verkäufer
Marciniak
Kontakt
MARCINIAK sp.k
room
Al. Jerozolimskie 65/79 / 0A.02
00-697 Warszawa
phone
+48 22 407 02 20
+48 782 280 880
Öffnungszeiten
Montag
10:00 - 17:00
Dienstag
10:00 - 17:00
Mittwoch
10:00 - 17:00
Donnerstag
10:00 - 17:00
Freitag
10:00 - 17:00
Samstag
Geschlossen
Sonntag
Geschlossen
keyboard_arrow_up